Service

Unser Hoyer-Strom – persönlich und nah

Wer beim Strom sparen oder seinen Anbieter für Strom wechseln möchte, hat oft viele Fragen zu den Stromtarifen, zur Funktion von Stromrechnern, zur Senkung des Stromverbrauchs, zum Anteil an Ökostrom und zur Mindestvertragslaufzeit? Wir lassen Sie mit diesen Fragen nicht alleine, denn wir verstehen etwas von Energie und sind als Stromanbieter persönlich für Sie da.

Tarifwechsel

Ihr Hoyer-Strom – jederzeit flexibel

Sie sind bereits Kunde beim Stromanbieter Hoyer und möchten nur zu einem der anderen Stromtarife wechseln? Dann nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Sie haben die Möglichkeit, sich vorher über den Stromrechner anzusehen, ob Sie noch weiter beim Strom sparen oder dadurch, dass Sie Ihren Tarif für Strom wechseln, bei Ihrem Stromverbrauch den Anteil an Ökostrom erhöhen können. Alles weitere übernehmen wir als Ihr Ansprechpartner in Sachen Energie für Sie.

Umzugsservice

Ihr Hoyer-Strom – Ihr Partner vor Ort

Sie sind Kunde beim Stromanbieter Hoyer und möchten das auch nach Ihrem Umzug an den neuen Wohnort bleiben? Kein Problem: Dann nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Sie haben die Möglichkeit, sich vorher über den Stromrechner anzusehen, ob Sie am neuen Wohnort noch weiter beim Strom sparen oder dadurch, dass Sie den Tarif für Strom wechseln, bei Ihrem Stromverbrauch den Anteil an Ökostrom erhöhen können. Alles weitere übernehmen wir als Ihr Ansprechpartner in Sachen Energie für Sie.

Dokumente

Unser Hoyer-Strom - ehrlich, einfach, fair

Rund ums Thema Strom sparen und Strom wechseln gibt es eine Menge zu beachten: Hier finden Sie die wichtigsten Dokumente wie die Widerrufsbelehrung und das Muster Widerrufsformular für Privatkunden, falls Sie den mit uns als Stromanbieter geschlossenen Vertrag widerrufen möchten, und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in denen alle Vertragsfragen geklärt sind. Die Stromkennzeichnung gibt Auskunft über den Anteil an Ökostrom im Mix der Energie. Zu den Themen Stromtarife und Mindestvertragslaufzeit sind die Erklärungen zu den Tarifen (Stromrechner) heranzuziehen.

Mein Konto

Ihr Hoyer-Strom – jederzeit anzupassen

Als Kunde beim Stromanbieter Hoyer haben Sie über das Kundenportal jederzeit Überblick über Ihre Daten: Dort erfahren Sie, wie sich Ihr Stromtarif (z.B.: Anteil an Ökostrom) zusammensetzt. Dort können Sie Ihren Stromverbrauch einsehen und Zählerstände online eingeben. Sie können Ihre aktuellen Rechnungen einsehen und so erkennen, ob Sie mit Hoyer beim Strom sparen. Außerdem können Sie bei Bedarf wichtige Daten ändern. Brauchen Sie den Umzugsservice? Wollen Sie bei Hoyer den Strom wechseln (Vorab-Infos bietet der Stromrechner) oder haben Sie andere Fragen? Nehmen Sie einfach mit Ihrem Partner in Sachen Energie Kontakt auf. Wir kümmern uns darum.

Mehr Energie

Hoyer – Ihr Energieversorger

Ob für die wohlige Wärme im Haus Heizöl, Holzpellets, Flüssiggas oder Erdgas, ob für die Fortbewegung Diesel oder Schmierstoffe, AdBlue® oder Tankstellen samt der erforderlichen Technik - in Sachen Energie versteht sich die Unternehmensgruppe Hoyer als Rund-um-Versorger. An etwa 200 eigenen Tankstellen und in Verkaufsbüros in ganz Nord- und Ostdeutschland sowie mit einem Fuhrpark von rund 750 Fahrzeugeinheiten werden etwa 200.000 Kunden versorgt, die dem seit mehr als 90 Jahren familiengeführten Unternehmen ihr Vertrauen schenken. Klicken Sie einfach auf eines der untenstehenden Piktogramme, um mehr zu den einzelnen Produkten zu erfahren.

Kontakt/Ansprechpartner

Unser Hoyer-Strom – persönlich und nah

Sie sind Kunde beim Stromanbieter Hoyer und
  • haben Fragen zur Stromrechnung?
  • möchten den Umzugsservice in Anspruch nehmen?
  • möchten zu einem anderen der Stromtarife von Hoyer wechseln?
  • haben Fragen zu Ihrem Stromverbrauch?
  • haben Fragen rund ums Thema Energie?
Nutzen Sie unseren Stromrechner, um sich vorab zu informieren, ob Sie noch weiter beim Strom sparen oder dadurch, dass Sie den Tarif für Strom wechseln, den Anteil an Ökostrom erhöhen können. Nutzen Sie unser Kontaktformular und Ihr persönlicher Ansprechpartner meldet sich bei Ihnen.

Strominfo (Umlagen)

Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

Der Strompreis wird bestimmt durch verschiedene Faktoren: Strom kostet in der Erzeugung, der Beschaffung und der Lieferung Geld. Strom wird an der Börse gehandelt und der dort zu zahlende Preis unterliegt marktabhängigen Schwankungen. Hinzu kommen die zusätzlichen Kosten für CO2-Emissionsrechte und der Gewinnanteil des Stromversorgers. Die Stromleitungen gehören den Netzbetreibern, die jährlich das zu zahlende Netznutzungsentgelt neu festlegen. Die Stromversorger müssen diese Gebühr an die Netzbetreiber entrichten und legen die Kosten auf die Verbraucher um.

Auf einen erheblichen Teil der Stromkosten haben weder Stromversorger noch Netzbetreiber Einfluss:

  • Der Staat bekommt die nach dem Stromsteuergesetz auf den Stromverbrauch fällige Stromsteuer.
  • Für den Bau und den Betrieb der Stromleitungen räumen die Kommunen ein Wegerecht ein. Dafür erhalten sie mit der Konzessionsabgabe ein Entgelt.
  • Auf den Nettostrompreis werden aktuell 19 Prozent Umsatzsteuer berechnet.
  • Politisch entschieden wurde die Förderung der Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien. Diese Förderung wird aus der EEG-Umlage finanziert, die bundesweit von den Endverbrauchern gezahlt wird.
  • Ebenfalls eine politische Entscheidung ist die Förderung des Ausbaus von Anlagen, die im Zuge der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gleichzeitig Strom und Wärme erzeugen. Die Höhe der KWK-Umlage auf den Strompreis wird zur Finanzierung dieser Förderung von Jahr zu Jahr neu festgelegt.
  • Die Bundesregierung will Planungssicherheit für die Investoren im Bereich der Hochsee-Windkraftanlagen schaffen und darum den schleppend vorangehenden Netzausbau beschleunigen. Darum gibt es nach §17 Energiewirtschaftsgesetz seit 2013 die Offshore-Haftungsumlage, die alle Stromverbraucher zahlen müssen, um den Schadensersatz wegen der verzögerten Netzanbindung abzudecken.
  • Droht ein Black-Out, müssen große Stromverbraucher ihre Last vorübergehend abschalten, um die Versorgungssicherheit aller zu gewährleisten. Dafür werden sie vom Übertragungsnetzbetreiber entschädigt. Die Kosten dafür werden über die Umlage für abschaltbare Lasten auf die Endverbraucher umgelegt.
  • Um Unternehmen zu entlasten, die für ihren Betrieb besonders viel Strom benötigen, sind sie vom Netzentgelt befreit. Die aus dem § 19 der Stromnetzentgeltverordnung auf diese Weise entstehenden Belastungen werden bundesweit auf alle Endverbraucher abgewälzt.